Donnerstag, 23. März 2017

Luther in Straßburg

Zum Vormerken: Mi 05. April 2017 • Prof. Dr. Konrad Kunze beim Historischen Verein in Freistett  

In der Straßburger Bibliothèque Nationale et Universitaire, kurz BNU, läuft eine Ausstellung zur Reformation „Le vent de la réforme – Luther 1517“, auch unter dem deutschen Titel „Der Sturmwind der Reformation – Luther 1517“. Der Münsterverein bietet Führungen an. Eine deutschsprachige ist für den 27. Mai vorgesehen. Weitere Termine für Gruppen sind nach Vereinbarung möglich.

Auskünfte erteilt:

Freitag, 17. März 2017

Fiel Fergnügen ;-) Überall was los.

Die Mitgliedergruppe Schiltach/Schenkenzell e.V. hat Ihre Internetseite aktualisiert. Wir bitten um Beachtung.
• • •

Die Mitgliedergruppe Achern e.V. hat ihr Jahresprogramm 2017 veröffentlicht. Dieses und alle Infos zum Ausflug nach Konstanz gibt's bei uns zum Herunterladen.

• • •

Noch mehr Boogie Woogie demnächst in Lugano: International Boogie Woogie Festival

• • •

Hier finden Sie das Veranstaltungsprogramm von LiteraTours/Kehl für die Monate April bis Juni 2017 zum Herunterladen.
• • •

Und bei uns ist am 05. April 2017 Prof. Dr. Konrad Kunze schon zum dritten Mal zu Gast. Er wird zum Thema Unsere Gasthausnamen. Herkunft, Bedeutung und Verbreitung referieren. Ein vergnüglicher Abend ist garantiert. Alle weiteren Infos siehe unser Jahresprogramm. Sie finden es zur Ansicht oder zum Herunterladen in der Seitenleiste dieses weBLOGs.

Dienstag, 7. März 2017

Nach den Wahlen

Die Vorstandschaft der Mitgliedergruppe Rheinau e.V. wurde bei den Wahlen anlässlich der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag erwartungsgemäß bestätigt. Die Posten der ausscheidenden Vorstandsmitglieder (Schriftführer und ein Beisitzer) konnten erfreulicherweise neu besetzt werden. Die gesamte Vorstandschaft umfasst jetzt 12 Personen, drei mehr als bisher. Unsere ehemalige Vorsitzende, Frau Renate Demuth wurde zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Im Einzelnen wurden gewählt bzw. bestätigt:
  • Wolfgang Kasper, Freistett, 1. Vorsitzender
  • Alfred Meier, Freistett, Stellvertreter
  • Uta Heidt, Freistett, Schriftführerin (in Nachfolge von Roland Steck)
  • Hans Bartelme, Honau, Kassierer
  • Ursula Schneider, Lichtenau & Karl-Heinz Schmidt, Freistett, Kassenprüfer
  • Günter Wiederrecht, Freistett, Beisitzer
  • Klaus Fritz, Diersheim, Beisitzer
  • Dorle Gaiser, Diersheim, Beisitzerin
  • Hans-Peter Kapp, Memprechtshofen, Beisitzer
  • Johannes Michel, Freistett, Beisitzer
  • Liane Trautwein, Freistett, Beisitzerin

Unser Kassenprüfer hat das Wort
v.l.n.r.: Wolfgang Kasper, Alfred Meier, Karl-Heinz Schmidt, Hans Bartelme & Roland Steck

• • •

Unsere Leseecke am hiesigen Anne-Frank-Gymnasium wurde um eine Litfaßsäule erweitert. Der erste Aushang ist dem aktuellen Thema Pressefreiheit gewidmet.

Unser Vorstandsmitglied G. Wiederrecht bei der Lektüre der Tageszeitung
Aufnahmen: Klaus Fritz, Diersheim & Wolfgang Kasper, Freistett

Zur Zeit bietet unsere Leseecke vier Tageszeitungen, zwei Wochenmagazine, sechs Monatsschriften und weitere Periodika an:
  • Acher-Rench-Zeitung, täglich neu
  • Acher- und Bühler Bote, täglich neu
  • Badische Zeitung, Freiburg (mit freundlicher Unterstützung der Geschäftsstelle Achern des ABB)
  • Dernières Nouvelles d'Alsace, Straßburg/Strasbourg, private Spende
  • Der SPIEGEL & Der STERN, Spende eines Mitglieds
  • DeinSPIEGEL & GEOlino, monatlich neu
  • National Geographic, dt. Ausgabe, mtl. neu
  • P.M. Magazin, mtl. neu
  • SPIEGEL Geschichte & GEO Epoche, Spende eines Mitglieds
  • c't Make, Spende des Heise-Verlags, vierteljährlich neu
  • Science & Vie, frz., Spende eines Mitglieds, mtl.
Zur Förderung der Zweisprachigkeit am Rhein wird der Verein die Leseecke demnächst um französische bandes dessinées (Comics) ergänzen.

Freitag, 10. Februar 2017

Vortrag: Die "Juddeschul"!


Gerd Hirschberg im evangelischen Gemeindehaus Rheinau-Rheinbischofsheim

Was der Bischemer Kantor Daniel Levy damit zu tun hat 
Es ist hoffentlich so, dass viele Menschen den Ausspruch „Hier geht’s ja zu wie in einer Juddeschul!“ noch nie gehört haben. In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts und noch in den 50ern war der Satz aber recht verbreitet.

Mit dem Ziel, die Hintergründe dafür zu erläutern und v.a. über den inzwischen vergessenen Rheinbischofsheimer Kantor Daniel Levy aufzuklären, lädt die evangelische Kirchengemeinde Rheinbischofsheim zu einem Vortrag hierüber ein.

Der Referent Gerd Hirschberg wird bei seinem Bildervortrag den lateinisch-jiddischen Begriff „Schul“ erläutern und auf einige Kernpunkte des jüdischen Gottesdienstes eingehen: Was ist die Bima, was ist ein Rabbiner und was macht der? Dabei kommt auch der Beitrag der jüdischen Gemeinde zur Entstehung des Rheinbischofsheimer Liederkranz zur Sprache.

Daneben geht es um das Leben von Daniel Levy. Seine Nachkommen hatten eine Stiftung gegründet, aus der bis in die Zeit der NS-Herrschaft hinein jährlich ein Preis für „fleißige, willensstarke Schüler“ der Realschule gestiftet wurde. Wie es zur Einstellung dieser Preisverleihung kam, wird u.a. ebenfalls Thema des Vortrags sein.

  • Vortrag von Gerd Hirschberg: Die "Juddeschul"!
  • Evangelisches Gemeindehaus Rheinbischofsheim
  • Freitag, 17. Februar 2017, Beginn 19:30 Uhr
  • Eintritt frei, Spenden sind willkommen

• • •

Die Mitgliedergruppe Schiltach-Schenkenzell e.V. im Historischen Verein für Mittelbaden hat kürzlich ihr Jahresprogramm 2017 vorgestellt. Wir bitten um Beachtung.

• • •

Zum Programm & Download des Kehler Anbieters LiteraTours. Wir bitten um Beachtung.

Jüngere Musikgeschichte

Thomas Scheytt, Piano Solo
Klassiker des Blues & Boogie Woogie und eigene Kompositionen

  • Bürgersaal Rathaus Ettenheim
  • Samstag, 11. März 2017
  • Beginn:  20 Uhr    Eintritt: 15 €
  • VVK:  Buchhandlung Machleid Ettenheim
  • www.thomas-scheytt.de (weitere Konzerttermine)
Bild: Th. Scheydt — Mit freundlicher Genehmigung

Ein wunderbares Musikerlebnis und ganz in Ihrer Nähe! Nigggs wie hin!!!

Montag, 30. Januar 2017

Mitgliederversammlung am 03. März 2017

Mitgliederversammlung 2017


Nach § 7 Abs. 1 unserer Satzung wird die Jahres-Mitgliederversammlung 2017 auf Freitag, den 03. März 2017 einberufen. Sie findet wie bisher im Gasthaus Zum Waldhorn in Rheinau-Freistett, Bahnhofstraße 18 statt, Beginn: 20.00 Uhr. Wir laden alle Vereinsmitglieder herzlich ein, auch Nichtmitglieder/Gäste sind willkommen!

Tagesordnung:

  1. Begrüßung & Eröffnung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Kassierers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung durch Bürgermeister M. Welsche
  7. Ehrungen
  8. Wahlen (Vorstände & Beisitzer)
  9. Verabschiedung ausscheidender Vorstandsmitglieder
  10. Vorstellung des Jahresprogramms 2017
  11. Wünsche & Anträge, anschl. kurze Pause
  12. Filmvorführung: Bau der Schwarzenbachtalsperre

Anträge zur Aufnahme in die Tagesordnung müssen bis spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim Vorsitzenden schriftlich eingegangen sein.

Jeder Besucher darf sich wieder eine Nisthilfe für unsere gefiederten Freunde mitnehmen. Wir haben uns für dieses Jahr eine neue Variante einfallen lassen.

Das Material für weitere 30 Stück
Sie spenden — wir schenken

Sollten die Nisthilfen schon nach der Veranstaltung vergriffen sein, kann gerne nachbestellt werden. Auswärtige Interessenten benutzen dazu das eMail-Formular in der Seitenleiste dieses weBLOGs. Ab einer Spende in Höhe von 15 Euro sind die Versandkosten (nur DACH&F) inbegriffen. Bitte bei Bestellung angeben, ob es sich um eine allg. Vereinsspende oder um eine zweckgebundene, z.B. für unsere Leseecke am AFG handelt. Ab 25 Euro wird eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt ausgestellt.

Herzlichen Dank schon jetzt für die Unterstützung unserer Vereinsarbeit!

Aufnahmen: wkasper 2017

Montag, 16. Januar 2017

Neues Preisausschreiben

Unser Preisausschreiben für die Schulen geht in die 5. Runde. Wie immer verraten wir nicht, was es zu gewinnen gibt. Aber das Mitmachen lohnt sich. Zuletzt gab es einen hochwertigen Bluetooth-Lautsprecher zu gewinnen, davor Kinokarten und Gutscheine für die Eisdiele, jeweils für zwei Personen. Jeder Gewinner erhielt zusätzlich einen Bausatz für einen Nistkasten zum Basteln mit Oma & Opa ;-)

Unser Preisrätsel für die Monate Januar bis März 2017
Sollten die Abreißbilder für Ihre Schule nicht ausreichen, kann das Plakat für das Papierformat DIN A3 *H*I*E*R* heruntergeladen werden.

Sonntag, 15. Januar 2017

Vortrag am 09. Februar 2017

Gerd Hirschberg

Vorurteile als Überlebensmittel – Immer und überall? – Weshalb wir so gerne auf populistische Lösungsvorschläge abfahren
Es gibt leider viele Menschen, die Vorurteile haben – ich hab zum Glück keine! Natürlich ist dieser Satz bereits ein Vorurteil. Diesen Satz würden sicher viele unterschreiben. Denn wir wissen ja alle, dass Vorurteile als schlecht gelten. Dabei sind sie wichtige Mechanismen, die in früheren Zeiten das Überleben der Menschheit gesichert haben. Und auch heute noch erleichtern Vorurteile uns oft das Leben. Aber manchmal machen wir es uns mit Vorurteilen auch zu leicht, weil wir dann vor lauter scheinbaren Selbstverständlichkeiten und Tatsachen, die ein jeder schon längst weiß, die greifbare Wirklichkeit nicht mehr wahrnehmen können.
Das neue Modewort vom postfaktischen Zeitalter bezieht sich auf diesen Umstand, der so neu doch nicht ist. In Werbung und Propaganda spielen seit jeher die tatsächlichen Fakten weniger eine Rolle als das, was dem Volk vermittelt werden sollte. Und auch heute noch zeigt ein solches Vorgehen große Wirkung. Es ist viel einfacher, Vorschläge ausgehend von pauschalen Aussagen zu machen wie „Früher hat es das nicht gegeben!“, als genau hinzuschauen und zu analysieren, was die Hintergründe eines unübersichtlichen Sachverhalts sind.
In einem illustrierten Vortrag wird Gerd Hirschberg die psychologischen Grundlagen von Vorurteilen darstellen und neben den Gefahren auch ihren noch heute gültigen Nutzen aufzeigen. Möglichkeiten, gegen Vorurteile anzugehen sind nach Albert Einstein deutlich schwieriger als ein Atom zu spalten. Aber wenn das Eine gelungen ist, dann kann mit entsprechendem Einsatz auch das Andere gelingen.

  • Ort: Gasthaus Zum Waldhorn, Rh.-Freistett, Bahnhofstr. 18
  • Beginn: 19.30 Uhr.
• • •
Weitere Termine zum Vormerken
  • Fr 03.03., 20 Uhr, Mitgliederversammlung mit Wahlen, im Gasthaus Zum Waldhorn, 77866 Rheinau-Freistett
  • Mi 05.04., 19.30 Uhr, Prof. Dr. Konrad Kunze, Wirtshausnamen, im Gasthaus Zum Waldhorn, 77866 Rheinau-Freistett
  • Do 04.05., Wolfgang Kohler, Thermen in Baden-Baden, Ort und Zeit werden rechtzeitig bekanntgegeben

Das vollständige Veranstaltungsprogramm 2017 wird bis zur Mitgliederversammlung Anfang März bereitstehen.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Frohe Weihnacht und einen guten Rutsch!

Im Namen der Vorstandschaft und auch persönlich möchte ich mich bei allen Vereinsmitgliedern für die Unterstützung unserer Arbeit im vergangenen Jahr herzlich bedanken. Unser besonderer Dank gilt den Sponsoren unserer Broschüre Aus der Stadt Rheinau — Mitteilungen des Historischen Vereins und der Leseecke am hiesigen Anne-Frank-Gymnasium:


Idee, Ausführung & Aufnahme wkasper

Wir wünschen besinnliche und erholsame Fest- und Feiertage
und einen guten Start ins neue Jahr.

Freitag, 2. Dezember 2016

Jahrbuch & Broschüre 2016

Das Jahrbuch des Hauptvereins "Die Ortenau 2016" und unsere Broschüre Aus der Stadt Rheinau — Mitteilungen des Historischen Vereins 2016 werden ab sofort an unsere Mitglieder ausgeliefert. Auswärtige Mitglieder erhalten ihre Exemplare voraussichtlich in der kommenden Woche mit der Post. Sollten wir jemanden vergessen oder übersehen haben, bitten wir um eine kurze Mitteilung.

Wir wünschen unseren Mitgliedern in der Ferne eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Fest- und Feiertage und einen Guten Rutsch ins Neue!