Dienstag, 17. Oktober 2017

Vor 200 Jahren: Die Rheinkorrektur durch Tulla

*H*i*e*r* geht's zum Artikel im Acher- und Bühler Boten (BNN Krhe).

Aus heutiger Sicht hatte der technische Fortschritt eine Umweltkatastrophe damals ungeahnten Ausmaßes zur Folge. Später, mit dem Ausbau des Rheinseitenkanals auf der französischen Seite, konnte man aufkommende Bedenken mit dem Hinweis auf den Erbfeind entkräften bzw. von der Schuldfrage ablenken. Probleme, die man vorher schon hatte, wurden nicht wirklich gelöst oder in andere Regionen verschoben. Moderne Begehrlichkeiten haben bekanntlich neue Probleme geschaffen.

Sonntag, 8. Oktober 2017

Termine Oktober

Besuch des Stadtmuseums in Bühl
Am Mittwoch, dem 18. Oktober 2017 findet der in unserem Jahresprogramm 2017 angekündigte Besuch des Stadtmuseums in Bühl statt. Unser Mitglied, Frau Ina Stirm wird die Führung durch die Sammlungen übernehmen. Fahrt mit Privat-Pkws, Abfahrt 14.30 Uhr am Busbahnhof in Freistett. Beginn der Veranstaltung in Bühl 15 Uhr, Dauer der Führung ca. 1 ½ Stunden. Anmeldungen nimmt unser 2. Vorstand Alfred Meier, Tel. 912344 entgegen. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen beschränkt. Anmeldeschluss ist Mo 16.10.2017.

Historiker-Stammtisch
Am Do, 26.10.2017 findet unser Stammtisch im kleinen Nebenzimmer des Waldhorns ab 19.30 Uhr statt. Themen des Abends: Erfassen eines Stammbaums am PC, Aufnahmen aus dem ehem. Gasthaus Sternen u.a.m.

Bitte beachten Sie auch die Angebote der Vereine für Heimat- und Ortsgeschichte in Rheinbischofsheim, Diersheim und Memprechtshofen im Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Rheinau.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Preisrätsel Runde 7

Besuch des Stadtmuseums in Bühl • Mit Führung • Mittwoch 18.10.2017 nachmittags • Anmeldeschluss Mo 16.10.2017 • Max. 16 Teilnehmer  

Unser neues Suchrätsel für die Monate Oktober, November und Dezember geht in den nächsten Tagen an die Rheinauer Schulen. Die Plakate hängen in Freistett auch im Rathaus, im Heimatmuseum und in der Sparkasse Hanauerland aus.

Zu gewinnen gibt es für drei Gewinner wahlweise:
  • einen Gutschein für die Eisdiele für zwei Personen
  • einen Buchgutschein
  • Kinokarten für zwei Personen
  • iTunes Karte
Jeweils im Wert von 20 Euro. Mitmachen lohnt sich also, u.a. auch deshalb, weil die Gewinnaussichten —mangels spärlicher Teilnahme bisher— sehr gut sind.


Die Gewinner der Runde 6 sind:
(Die richtige Lösung lautete: Johann Georg Hummel)
  • Leoni Markert, GS Helmlingen
  • Oliver Lipps, GS Helmlingen, jetzt AFG Bische
  • David Wagner, GS Helmlingen, jetzt AFG Bische
Wir gratulieren und bedanken uns bei allen Teilnehmern. Die Schulen wurden entsprechend benachrichtigt. Herzlichen Dank an die GS Helmlingen für den großformatigen Druck der Plakate für die neue Rätselrunde.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Heimatverein Medicus Lichtenau

Aus Anlass des 125-jährigen Jubiläums der ehemaligen Lokalbahn Kehl-Lichtenau-Bühl bietet der Verein eine bebilderte Strecken- und Zeitreise der Fahrt von Kehl über Freistett und Lichtenau nach Bühl mit dem "Entekepfer" in der historischen Scheune des Museums. Thomas Kohler, profunder Kenner der badischen Eisenbahngeschichte präsentiert sein großes Foto- und Filmarchiv über die Mittelbadische Eisenbahn Gesellschaft (MEG), vormals Straßburger Straßenbahngesellschaft.

  • Heimatmuseum Lichtenau
  • Freitag, 07. Oktober 2017, Beginn 19.30 Uhr
  • Mit Bewirtung in der Kaffeestube (ab 18.30 Uhr)
  • Kartenvorverkauf in der Sparkasse Lichtenau
  • und im Bekleidungsgeschäft "Männersache(n)" in Freistett

Dienstag, 3. Oktober 2017

Freitag, 29. September 2017

Bei den Geschichtsfreunden Kapplertal

Aus dem Acher- und Bühler Boten vom Mittwoch, dem 27. September 2017:


  • Geschichtsfreunde Kapplertal
  • Winzergenossenschaft Waldulm
  • Donnerstag, 05. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Dienstag, 26. September 2017

Programm LiteraTours Herbst 2017

Das aktuelle Herbst-Programm des Kehler Veranstalters LiteraTours ist erschienen. Wir bitten unsere Mitglieder um Beachtung. Zum Anschauen und Herunterladen *h*i*e*r* klicken.

Donnerstag, 14. September 2017

Weitere Termine

Am Mittwoch, dem 18. Oktober 2017 findet der in unserem Jahresprogramm 2017 angekündigte Besuch des Stadtmuseums in Bühl statt. Unser Mitglied, Frau Ina Stirm wird die Führung durch die Sammlungen übernehmen. Fahrt mit Privat-Pkws, Abfahrt 14.30 Uhr am Busbahnhof in Freistett. Beginn der Veranstaltung in Bühl 15 Uhr, Dauer der Führung ca. 1 ½ Stunden. Anmeldungen nimmt unser 2. Vorstand Alfred Meier, Tel. 912344 entgegen. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen beschränkt.

Beitragszahlungen

Wir bitten um baldige Rückmeldung der angeschriebenen Mitglieder und Rücksendung des Änderungsformulars.
• • •

Newsletter/Nachrichten der Mitgliedergruppe Schiltach/Schenkenzell

Liebe Mitglieder und Freunde des Historischen Vereins Schiltach/Schenkenzell,

allmählich verabschiedet sich der Sommer und unsere Herbstveranstaltungen rücken näher.
Als erstes wird sich Archäologe Dr. Heiko Wagner am 29. September mit den „Burgen im oberen Kinzigtal“ beschäftigen. Zu diesem Vortrag laden wir herzlich ein.

Am 10. November folgen innerhalb des Veranstaltungszyklus „Lebendiges Lehengericht“ der Festvortrag von Dr. Hans Harter sowie eine von unserer Mitgliedergruppe konzipierte Ausstellung „Leben und Arbeiten in Lehengericht“.

Neu eingestellt haben wir zudem einen Exkursionsbericht sowie sieben neue „kleinere Beiträge“ von unterschiedlichen Autoren.
Unsere Homepage informiert Sie unter „Aktuelles“ und „Termine“ jederzeit zuverlässig über alle Veranstaltungen und neue Entwicklungen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern und hoffentlich noch sonnige Herbsttage.

Es grüßen Sie
Reinhard Mahn und Michael Buzzi

www.geschichte-schiltach-schenkenzell.de

• • •

Liebe Mitglieder des Historischen Vereins, liebe Freunde und Interessierte der Geschichte,

zu einer Führung im Unimog Museum in Gaggenau/Rotenfels lädt der Historische Verein Bühl am 30. September 2017 Mitglieder, Freunde und Interessierte ein.
Treffpunkt zur Abfahrt ist am UHU Parkplatz um 14.00 Uhr oder  Treffpunkt um 15.00 Uhr am Unimog Museum in Gaggenau/Rotenfels.

Seit über einem halben Jahrhundert ist der Unimog ein einzigartiger  Teil der Nutzfahrzeuggeschichte. In Gaggenau, wo der Unimog über 50 Jahre produziert wurde, gibt es ein eigenes Museum für ihn. Es ist ein Museum zum Staunen und Erleben und für alle Altersschichten geeignet.

Hier wird Technik begreifbar gemacht. Unimogs aus vielen Jahrzehnten, von den Prototypen bis zur modernen Entwicklung sind zu sehen. Wo und wie wird er überall weltweit  auch heute noch eingesetzt? Wie wurde er immer wieder den jeweiligen Einsätzen und Verwendungszwecken angepasst? Die Besucher können ständig Neues über dieses Universalgerät erfahren.
Wer möchte, kann die fast für unmöglich gehaltenen Fähigkeiten des Unimog im Außenparcour des Museums als Beifahrer miterleben. Da heißt es sich gut festzuhalten, wenn das Fahrzeug steilste Böschungen erklimmt, in erstaunlicher Schräglage wieder hinunter fährt und über Baumstämme schaukelt. 
Ach so: Wer ist antrittsstärker, ein Elefant oder ein Unimog? Im Museum kann das getestet werden. Kurzum: Das Museum ist einen Besuch wert.

Im Bistro ist ein Abschluss geplant. Rückkehr gegen 17.30 Uhr. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter 07223/250076 (Schütte-Keller) oder schuettekeller@web.de erforderlich.  
Die Kosten belaufen sich mit Führung auf ca. 5.00 €. Die Außenfahrt kostet extra.

Mit freundlichen Grüßen im Namen des gesamten Vorstands

Rüdiger Schmitt
07223 250076

Samstag, 19. August 2017

Flucht — Ursachen & Hintergründe

Vor etwa einem Jahr gab es technische Probleme mit diesem weBLOG-Eintrag. Das Hinzufügen von Links führte zu einer Art Aufblähung des Codes, die die Ergänzung mit aktuellen Beiträgen immer schwieriger machte.

Deshalb hier eine Sammlung von Links aus der seither vergangenen Zeit:
… und *h*i*e*r* geht's zu den älteren Einträgen zum Thema.

Donnerstag, 17. August 2017

Denkmaltag am 10. September

Zum Tag des offenen Denkmals sind in der Ortenau 23 historische Stätten für Besucher geöffnet.

In Freistett nimmt das ehemalige Gasthaus Zum Sternen (vis-à-vis Busbahnhof) am Tag des offenen Denkmals teil.